Den unbestimmten Satzzeichen auf Seite 85

Der „Notar-zt“

Kennen Sie das auch? Sie lesen meine Biografie „Ich mag mich irren“ und stolpern auf Seite 85 über die Anführungszeichen bei „Notarzt“, die keinen Sinn zu ergeben scheinen? Es handelt sich hier um den „Notar-zt“, die „das beglaubigen“. Der Scherz musste wohl dem allgemeinen Ärger im Buchteam über meine Psychose weichen. Ich hole es hier nach: Es handelt sich um die „Notar“-zte, die beglaubigen das, weil es doch auf der Seite um meine Bemühungen geht, vorbeifahrenden Krankenwagen telepathisch beste Bedingungen zu liefern.

Ich schreibe das für eventuelle Leser die wirklich sich darüber freuen wie über das „Finde den Fehler“ in der Fernsehzeitschrift. Aber verlinke gern meine Arbeit „Felix Longolius – Ich mag mich irren“, zu kaufen bei Amazon oder auch bei booklooker, das ebook beim Verlag Bastei Lübbe, dem weiter mein größtes Pardon gilt.

Ich bin nicht mehr zu viel in der Lage.

Aber ich les gerade und bis Seite 85 ist ganz gut. Die 1,50-Crew ist ein derber Schnitzer.

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert